Sie sind hier: Startseite » Aktuell » Archiv 2020

Archiv 2020

Engelbert Granat-Rosenkränze

Die zweite Heimat des seligen Engelbert Kolland ist heute von einem furchtbaren Krieg gezeichnet, unter dem vor allem die Kinder leiden. Die franziskanischen Ordensbrüder unseres Seligen bemühen sich vor Ort, den Kindern eine Perspektive zu bieten, in dem sie im bombartierten Osten der Stadt Aleppo ein pädagogisches Zentrum aufgebaut haben, wo den “namenlosen Kindern” Fürsorge, Unterstützung und Bildung zuteil wird.

Dieses Kinderhilfsprojekt der Franziskaner kann durch den Erwerb eines Engelbert-Rosenkranzes unterstützt werden. Der Rosenkranz wird zu Ehren des seligen Engelbert gefertigt, er besteht aus Rosenkranzperlen aus Olivenholz aus Bethlehem, einem Bildnis des Seligen Engelbert und eine eingearbeitete Granatperle stellt den Bezug zu Heimat des seligen Engelbert im Zillertal her. Die Rosenkränze sind einem handbedruckten Leinensächlein verpackt. Die Rosenkränze sind zu einem Preis von 50 Euro erhältlich.

Rosenkranzbestellungen, Versand oder Abholung sind möglich über die

Engelbert Kolland Gemeinschaft

Pfarramt Zell am Ziller, Unterdorf 16, 6280 Zell am Ziller

Mail: pfarre.zellamziller@pfarre.kirchen.net

Telefon: +43/(0)5282/2319

Engelbertsonntag in Ramsau

Engelbertsonntag 2020 P. Gottfried
Engelbertsonntag 2020 P. Gottfried

Große Festfreude herrschte am Sonntag, den 5. Juli in Ramsau im Zillertal, wo die traditionelle Engelbertfestmesse mit anschließender eucharistischer Prozession zu Ehren des Seligen Engelbert Kolland durch das große Bemühen aller Beteiligten auch in dieser nicht einfachen Zeit stattfinden konnte. Festprediger Engelbertbiograf P. Gottfried Egger OFM stellte den Anwesenden das liebenswürdige und friedensstiftende Wesen des Seligen anhand einiger Stationen aus dem Leben des gebürtigen Zillertalers als Vorbild vor Augen. Besonders die Augenzeugenberichte über das Martyrium des Seligen Engelbert, welcher der einzige aus der Erzdiözese Salzburg stammende Märtyrer ist, ergriffen die Zuhörer, sagte er doch im Angesicht des Todes zu seinen Peinigern: „Freund, was habe ich dir getan“ und zeigte dadurch, dass er die Botschaft Jesu von der Feindesliebe ganz verinnerlicht hatte. Der Todestag des Seligen Engelbert Kolland jährt sich am 10. Juli 2020 zum 160. Mal.

Zahlreiche Bilder finden sich hier.

Engelbertsonntag 2020
Engelbertsonntag 2020

Gipfelmesse am Mannskopf

Gipfelmesse 2020 Danke
Gipfelmesse 2020 Danke

250 Tourengeher bei Bergmesse zu Ehren des Seligen Engelbert Kolland

Zum 11. Mal wurde heuer auf dem Mannskopf im Zillertal eine Bergmesse zu Ehren des Seligen Engelbert Kolland gefeiert. Etwa 250 Tourengeher waren am 1. Fastensonntag der Einladung der Kapaunser Tourenfreunde und der Bergrettung Zell am Ziller gefolgt. Die Bläser des „Kapaunsduos“ umrahmten die Heilige Messe.

Dekan Steinwender erwähnte in der Predigt, wie der Zillertaler Engelbert Kolland viele Schwierigkeiten gemeistert und Versuchungen bestanden und dadurch einen eindrucksvollen Weg gegangen sei. Engelbert Kolland sei für uns ein wirksamer Wegweiser und Helfer auf unseren Glaubens- und Lebenswegen. Bei der Messe wurde auch besonders der Verstorbenen Rosalie Hotter, Daniel und Hansjörg Platzer sowie der Lehrerin Rita Lechner gedacht.

Nach der Messe fanden sich 220 Tourengeher bei der Kapaunsalm ein, wo sie von der Bergrettung Zell am Ziller köstlich bewirtet wurden.

Möge diese Gipfelmesse in allen Teilnehmern die Verehrung des seligen Engelbert nachhaltig vertiefen und sie dem Herrn immer näher bringen.

Vergelts Gott für die eindrucksvollen Fotos von Horst Ender.

Gipelmesse 2020
Gipelmesse 2020

Firmlingswallfahrt zum Seligen Engelbert

Die Firmlinge machten sich am 20. Februar, teilweise unterstützt von ihren Eltern und Paten von Zell entlang des Engelbertlehrpfades auf den Weg nach Ramsau, um dort um 19 Uhr die Wallfahrermesse zu Ehren des seligen Engelbert Kolland zu feiern. Während des vom Chor Magnificat musikalisch umrahmten Gottesdienst, ermutigte Dekan Steinwender die Firmlinge, ihre Beziehung zu Jesus zu vertiefen und den seligen Engelbert dafür um seine Fürsprache zu bitten.